Lachmann für U19-EM nominiert

in News U19

Der Bundesliga- und Juniorenspieler der Rhein-Main Patriots Janis Lachmann wurde für die U19 Europameisterschaft 2019 nominiert. Die EM findet am 12. und 13. Oktober in Krefeld statt.

Lachmann war den Bundestrainern der Juniorennationalmannschaft bereits durch seine Leistung im Team Hessen bei dem U19-Länderpokal im Mai diesen Jahres aufgefallen und wurde zu dem Kaderlehrgang eingeladen. Nun hat das Trainerteam, Jens Meinhardt und Rene Hippler, den Patriotsspieler in den Kader für die IISHF U19-EM am 12. und 13. Oktober 2019 in Krefeld nominiert. Damit ist Lachmann nach Marc Drebes und Marcel Kempf bereits der dritte Assenheimer, der für die U19-Nationalmannschaft aufläuft, was für die gute Nachwuchsarbeit des Niddataler Vereins steht. „Es macht mich schon stolz Jungs die das Hockeyspielen in Assenheim begonnen haben in der Nationalmannschaft zu sehen.“, so der sportliche Leiter der Patriots, Patric Pfannmüller. „Dass man den Weg vom Verein über die Hessenauswahl ins Nationalteam schafft, zeigt das unsere jungen Strukturen funktionieren und unser an Skaterhockeyspielern kleines Bundesland qualitativ eine gute Ausbildung vorweisen kann. Das macht mich, in meiner Funktion als Landesfachwart Hessen, zusätzlich stolz. Natürlich wünsche ich Jannis mit seiner kompletten Nationalmannschaft viel Erfolg und das auch er nach Marc Drebes und Marcel Kempf unser dritter U19-Europameister wird.“