Patriots erfolgreich im Inlinehockey-Heimtest

in News Herren
Vorstand 2021
Patric Pfannmüller, Michael Caspary, Jürgen Pfannmüller, Dr. Bernhard Hertel (v.l.n.r.)

Das Inlinehockey-Bundesligateam der Rhein-Main Patriots gewann am vergangenen Freitag, 02.07.2021, das zweite Testspiel der Saison gegen die Lions Heidelberg souverän mit 10:0.

Das erste Heimspiel des Jahres konnte das neu formierte Inlinehockeyteam der Rhein-Main Patriots gegen sich ordentlich verkaufende Heidelberger Zweitligisten für sich entscheiden. Von Beginn an dominierten die Assenheimer das Spielgeschehen und legten einen sehr disziplinierten Auftritt an den Tag. Trainer Patric Pfannmüller zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben mit dem Match einen guten Grundstein für die am kommenden Wochenende beginnende Inlinehockey-Bundesliga gelegt. Ich wollte mir die individuelle Leistung der Spieler anschauen, um zu beurteilen woran wir in den kommenden Trainings noch arbeiten müssen.“ Die jungen und neuen Spieler haben ihre Aufgabe sehr gut umgesetzt lautet sein Fazit. Auch die erfahrenen Hockeycracks haben sehr mannschaftsdienlich gespielt, worauf es laut Pfannmüller auch in Hinblick auf die kommende Saison ankommt. „Wir müssen als Einheit funktionieren, wenn wir in der Bundesliga unser Ziel, die Deutsche Meisterschaft, erreichen wollen. Das Testspiel stimmt mich sehr positiv auf die anstehende Saison.“ Diese beginnt am kommenden Samstag mit einem Heimspieltag, an dem für die Niddataler zwei Spiele anstehen. Gegner sind Frankfurt und Oberhausen. „Wir werden die Trainings am Dienstag und Donnerstag dazu nutzen, Feinheiten zu korrigieren um dann im Idealfall am Samstag erfolgreich aus beiden Spielen hervorzugehen und einen guten Ausgangspunkt für die Saison zu schaffen.“
Für die Patriots spielten: Janis Wagner (G), Alexander Blum (2), Knut Apel (3), Kilian Rohde (2), Marc Langer (1), Dennis Berk (1), Marcel Patejdl, Tobias Etzel, Alexander Schäfer, Daniel Schneider