Patriots zu Gast bei Vizemeister

in News Herren

Am Samstag um 16:15 Uhr steht für die Patriots ein zugleich schweres und wichtiges Spiel in den ISHD-Masters an. Sie sind zu Gast beim amtierenden Deutschen Vizemeister Crash Eagles Kaarst.

Die letzten Spiele der beiden Teams liegen bereits fünf Jahre zurück. 2015 konnten in der 1. Bundesliga die Crash Eagles Kaarst beide Partien für sich entscheiden, die Patriots stiegen in jener Saison ab in die 2. Bundesliga. Der amtierende Vizemeister hat in der aktuellen Masters-Serie sein erstes und bisher einziges Match 11:13 gegen die Düsseldorf Rams verloren. Auf der Statistik der Niddataler stehen eine 10:7 Niederlage, ebenfalls gegen Düsseldorf, und ein 15:3 Sieg gegen die Langenfeld Devils von vor zwei Wochen. Die Energie dieses Erfolgs wollen sie auch mitnehmen in die Partie gegen den Favoriten der Masters B-Gruppe. „Es ist ein Spiel, auf welches wir lange gewartet haben. Solche Gegner sind einfach motivierend und zeigen, wo wir aktuell stehen.“, so Patriots-Coach Patric Pfannmüller. „Ich vertraue auf meine Jungs, sich als Einheit und taktisch diszipliniert zu präsentieren. Je besser uns das gelingt, desto höher ist die Chance auf Punkte. Ich sehe uns aber definitiv nicht chancenlos. Unser Ziel ist es auch nach dem Spiel noch alle Chancen auf den Gruppensieg zu haben.“ Erneut steht dem Trainergespann von Pfannmüller mit Mathias Becker ein großer Pool an Spielern zur Verfügung, aus dem sie den finalen Kader nach dem Abschlusstraining benennen werden.
Es spielen Jan Bleil (G), Dominique Morton (G), Alexander Blum (C), André Lorei, Christian Unger, David Lademann, Thibault Lambert, Dennis Berk, Marc Langer, Sven Mecke, Felix Frölich, Christoph Bierschenk, Mario Kreuz, Marco Forster, Tobias Etzel, Alexander Schäfer