Patriots belegen 4. Platz

in News Herren

Das Bundesligateam hat beim Hockeyzentrale Cup in Köln mit einem überwiegend jungen, unerfahrenen Kader einen starken vierten Platz geholt.

Im ersten Spiel des Tages wartete in der Domstadt gleich der amtierende Deutsche Meister auf die Wetterauer. Gegen die Rockets Essen spielten sie eine ordentliche Partie, die allerdings mit 7:1 (Tor: Christian Unger) verloren wurde. Die Überraschung wartete im nächsten Gruppenspiel: den Erstligisten Commanders Velbert konnten die Niddataler nach einem disziplinierten Match mit 6:3 (Tore: Unger(2), Lorei(2), Rosandic(2)) vom Platz schicken. Durch die Niederlage der Commanders gegen Essen standen die Patriots somit im Halbfinale des Turniers. Dort erwartete sie der Deutsche Vizemeister Crash Eagles Kaarst. Nach der zwischenzeitlichen 1:0 Führung musste sich der Zweitligist aus Hessen einem stark eingespielten und ausgeglichenen Team mit 10:2 (Tore: Unger, Rhode) geschlagen geben. So langsam schwanden die Kräfte des kleinen Kaders von Trainer Patric Pfannmüller, der sich überaus zufrieden mit seinem Team zeigte. Das letzte Spiel des Tages fand für sie um den dritten Platz statt. Hier stand man zum zweiten Mal Essen gegenüber und zum zweiten Mal ging die Partie mit 9:1 (Tor: Rhode) an den Deutschen Meister. Besonders hervor stach über den Turnierverlauf Patriots-Torhüter Jan Bleil. „Als absoluter Underdog einen vierten Platz bei einem so hochkarätig besetzten Turnier zu erreichen war nicht zu erwarten.“, so der Neuzugang. „Auf die gezeigte Leistung dürfen wir stolz sein, aber es hat uns auch Schwächen aufgezeigt, an denen wir jetzt arbeiten müssen.“

  • Platzierungen
  • 1. Köln-West Rheinos
  • 2. Crash Eagles Kaarst
  • 3. Rockets Essen
  • 4. Rhein-Main Patriots
  • 5. Düsseldorf Rams
  • 6. Commanders Velbert

Für die Patriots spielten: Jan Bleil (G), Anna Boss (G), André Lorei (C) (2), Christian Unger(4), Marc Langer, Daniel Schneider, Julien Heuzeroth, Kilian Rhode(2), Mario Rosandic(2), Pascal Herling