Patriots besiegen Langenfeld Devils

in News Herren

Das Bundesligateam der Rhein-Main Patriots kann mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen.

Am Sonntag, 30.06.2019, besiegten sie die Langenfeld Devils in einem spannenden Spiel mit 13:10 und werfen damit wieder ein Auge auf die Play-Offs.

Die Gastgeber gingen früh in Führung und bauten diese auch konsequent weiter aus, bereits in der 13. Spielminute stand es 4:0 (Koziol (2), Faber, May). Doch dann kippte das Spiel, die Devils kamen zurück und glichen die Partie sogar aus. Kurz vor Ende des ersten Drittels konnte Max Faber in seinem Patriots-Debüt den erneuten Führungstreffer erzielen. Der mittlere Spielabschnitt wurde weitgehend von den Langenfeldern dominiert, die durch ihr Comeback deutlich angetrieben wurden. Dennoch kämpfen auch die Wetterauer und wollten das Match nicht gänzlich aus den Händen geben, sodass es nach 40 Minuten 7:7 stand (Koziol, Blum). Auch das letzte Drittel fing ausgeglichen an, es fielen Tore auf beiden Seiten, doch dann war es Eishockey-Profi Max Faber, der sich in einen wahren Rausch schoss. In der gesamten Partie erzielte er sechs Tore, Lukas Koziol, sein Teamkollege von den Löwen Frankfurt, war mit vier Treffern der zweiterfolgreichste Schütze des Abends. So gingen die Patriots am Ende verdient mit 13:10 (Faber (4), Koziol, Barta) vom Platz. „Wir machten es den Gegnern zwischenzeitlich zu einfach heranzukommen und auszugleichen.“, so Trainer Stefan Napravnik nach dem Spiel. „Wir haben uns dadurch aber nicht beirren lassen. Im Schlussabschnitt haben wir dann nichts mehr anbrennen lassen und verdient gewonnen.

Weiter geht es für das Bundesligateam nach der Sommerpause am 17.08.2019 um 18.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den HC Merdingen.

Für die Patriots spielten: Nicolas Moll (G), Lukas Wehrheim (G), Alexander Blum (C) (1), Niklas Lachmann, Daniel Schneider, Dennis Berk, Alexander Schäfer, Mario Rosandic, Lukas Koziol (4), Tim May (1), Marco Forster, Marc Langer, Knut Apel, Patric Pfannmüller, Janis Lachmann, Jan Barta (1), Max Faber (6)