Patriots-Damen mit Heimauftakt

in News Damen

Das Damenteam der Rhein-Main Patriots bestreitet am kommenden Samstag, 03.10.2020 15:30 Uhr, das erste Spiel in den ISHD-Masters.

Zu Gast in der Rhein-Main-Patriots-Halle in Assenheim ist Zweitligist Hilden Flames. Die Hilden Flames sind in der Masters-Serie der Damen der einzige Teilnehmer aus der 2. Damenliga. Vergangene Saison waren sie aus der 1. Damenbundesliga abgestiegen. Im ersten Masters-Spiel am vergangenen Wochenende unterlagen sie den Bockumer Bulldogs mit 3:8 Zuhause. 2019 konnten die Patriotinnen sowohl das Hinspiel in Hilden, als auch das Rückspiel in eigener Halle für sich entscheiden, letzteres führte zum Klassenerhalt der Assenheimerinnen. Sie haben mit dem Heimturnier im September schon etwas Spielluft schnuppern können.

„Wir sind froh, dass überhaupt ein Ligabetrieb stattfindet. Etwas enttäuscht sind wir aber darüber, dass doch so wenige Mannschaften [drei Teams] für den Wettbewerb gemeldet sind.“, sagte Stefan Napravnik, Coach der Patriotinnen. „Gegen Hilden sehe ich uns in der Favoritenrolle, spielt doch ein Erst- gegen einen Zweitligisten. Allerdings dürfen wir Hilden auf gar keinen Fall unterschätzen. Wir haben trotz der besonderen Zeit gut trainieren können und wollen auch zeigen, dass wir uns weiterentwickelt haben. So gehen wir top motiviert in den Saisonstart. Bei dem gegenüber den Masters stärker besetzten Heimturnier haben wir gezeigt, dass wir zu den Top 3 Mannschaften in Deutschland zählen. Das gilt es jetzt zu festigen.“ Bei dem Spiel sind 100 Zuschauer zugelassen. Der Eintritt ist frei, allerdings müssen die Plätze vorab per Mail in der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@rhein-main-patriots.com) reserviert werden.

Für die Patriots spielen Anna Boss (G), Elisa Thoms (C), Dominic Napravnik, Melanie Mell, Rebecca Kliem, Ana Lorente, Sandra Walter, Lisa Schweiger, Marie Mayr