Nachwuchs U10 - News


Erfolgreiche Hitzeschlacht der U10 in Heilbronn

Spass am SpielDie jüngsten Patriots gewinnen in einer Minimalbesetzung bei den Dragons Heilbronn mit 0:19 und anschließend zum dritten Mal gegen den amtierenden Südwest-Meister aus Merdingen mit 4:3.

Die Vorzeichen hätten diesmal nicht schlechter sein können – mit nur 6 Feldspielern und einem Torwart machten sich die Jüngsten am bereits hochsommerlichen Sonntagfrüh nach Heilbronn auf und fanden die offene, unter praller Sonne stehende Rollschuhhalle teilweise unter Wasser vor. Ein Unwetter hatte in der Nacht gewütet und insbesondere die tiefergelegenen Umkleiden voll laufen lassen. Trainer Patric Pfannmüller ließ es deshalb vor dem Spiel sehr ruhig angehen und verzichtete diesmal auf eine intensive Erwärmung, da nach dem Umkleiden die ersten Schweißperlen auf den Gesichtern zu sehen waren und die Mannschaftsbänke im schönsten Sonnenschein standen.

Der Fahrplan für das erste Spiel des Tages gegen Heilbronn war auch eher ruhig angelegt – Hauptsache gewinnen und die Kräfte für das anschließende Spiel gegen Merdingen aufsparen. Hierdurch und der Hitze geschuldeter Trinkpausen insbesondere auch bei den Wechseln zog sich aber bereits das 1. Drittel sehr lange hin und nachdem es kurz nach Beginn des 2. Drittels bereits 0:7 stand, versuchte man schnell auf 10 Tore zu erhöhen, um in den Genuss der durchlaufenden Zeit zu kommen. Es benötigte dann auch nur 3 Minuten bis Henrik Feuerbach, Theo Blechschmied und Emil Sender die restlichen 3 Tore schossen und somit ab Mitte des 2. Drittels die Zeit durchlief. Das letzte Drittel wurde Kräfte schonend angegangen, nur Emil Sender war auf den Geschmack gekommen und erhöhte fast im Alleingang auf den Endstand von 0:19.

Das zweite Spiel des Tages gegen den ausgeruhten Meister HC Merdingen startete 15 Minuten später als geplant, damit die Patriots sich wenigstens diese Zeit zwischen den Spielen etwas ausruhen konnten. Das erste Drittel startete auch mit dem 1. Tor nach einer Minute für die Patriots fulminant und spielte sich fast ausschließlich in der Merdinger Hälfte ab. Leider gelang es der Mannschaft nicht die 4 bis 5 Großchancen in dieser Phase zu nutzen und das Spiel früh zu entscheiden. Im zweiten Drittel kam Merdingen besser ins Spiel und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe bei der jede Mannschaft von jeweils zwei Stellungsfehlern des anderen profitieren konnte. Das letzte Drittel entwickelte sich zwischen den Mannschaften und auf Seiten der Zuschauer nach dem Merdinger Ausgleich zum 3:3 fast zu einem echten Derby. Insbesondere nach der erneuten Führung der Patriots und einem scheinbar nicht gegebenen Tor seitens der Merdinger war die Stimmung am Kochen.   

Mit einem knappen, aber hoch verdientem 4:3 bleiben die jüngsten Patriots in dieser Saison noch ungeschlagen und sichern sich einen komfortablen Punktevorsprung vor den spannenden Spielen in Merdingen.

0:19 (0:5, 0:6, 0:8) SG Dragons Heilbronn / Abstatt Vipers - IVA Rhein-Main Patriots

Pats Tore : Emil Sender (13), Leni Pfannmüller (2), Theo Blechschmied (2), Henrik Feuerbach, Mats Rosenbohm

Strafen : 2 min / 0 min

 

4:3 (1:0, 2:2, 1:1) IVA Rhein-Main Patriots - HC Panthers Merdingen

Pats Tore : Emil Sender (4)

Strafen : 2 min / 0 min


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz