1. Herren - News


Erfolgloser Ausflug nach Bayern


Matchplan
Rhein-Main Patriots bleiben auswärts punktlos

Bei den Rhein-Main Patriots läuft es auswärts überhaupt nicht. Beim TV Augsburg kassierten die Wetterauer am Samstagabend eine 15:9-Schlappe. Sonntagmittag in Schwabmünchen folgte eine 11:9-Niederlage. Das Team aus Assenheim hat damit alle fünf Auswärtsspiele in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd verloren.

In Augsburg blieb der Assenheimer Siegeswille zunächst in der Kabine. Die Fuggerstädter marschierten im Auftaktdrittel mit 7:0 davon. Erst nach der ersten Pause wachten die Gäste auf und verkürzten sensationell auf 8:7. Tim May erzielte drei Treffer. Doch das Wunder von Augsburg blieb aus. Im letzten Abschnitt kurbelte der TVA das Tempo nochmal hoch und gewann die Partie klar.

In Schwabmünchen gestalteten die Hessen das Spiel knapper. Tim May (sechs Treffer) und Dennis Schlicht (drei) hatten Zielwasser getrunken und zeigten ihre Klasse. Eine zwischenzeitliche 5:4-Führung verpuffte jedoch schnell. Assenheim lief überwiegend einem Rückstand hinterher - bis zum Schluss. Schwabmünchen holte die Zähler.

Sieben Spiele, fünf Niederlagen, siebter Rang. Die Bilanz könnte besser sein. Am 26. Mai geht es weiter für den den Zweitligavertreter des Inline-Verein Assenheim (IVA). Aufsteiger IHC Atting (bisher zwei Spiele, zwei Siege) wird anreisen. Um die Playoffs nicht aus den Augen zu verlieren, muss ein Sieg her.


TV Augsburg - Rhein-Main Patriots 15:9 (7:0 / 1:7 / 7:2)
Tore Patriots: Tim May (3), Dennis Schlicht (2), Mario Rosandic, Alexander Blum, Dennis Berk, Max Keusen

TSV Schwabmünchen - Rhein-Main Patriots 11:9 (4:3 / 4:2 / 3:4)
Tore Patriots: Tim May (6), Dennis Schlicht (3)


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz