1. Herren - News


Patriots auf Kurs

1. HerrenRhein-Main Patriots gewinnen gegen den ERC Ingolstadt auch ihr zweites Saisonspiel. Mit 10:5 (3:2/2:2/5:1) behielten die Hessen in einem gerade in der Anfangsphase hitzigem Spiel die Oberhand. Marcel Patejdl mit drei Treffern wieder zurück zu alter Stärke.

Nach dem Erfolg im Auftaktspiel gegen Deggendorf konnten die Niddataler auch ihr zweites Heimspiel gewinnen. Doch gerade in den ersten 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen und die zahlreichen Nickligkeiten ließen ein geordnetes Spiel nur selten zu. Besonders unglücklich agierte in dieser Phase des Spiel Tobias Etzel, der sich nach einem nichtgeahndeten Foul zu Spielbeginn von den Gästen etwas aus der Ruhe bringen ließ. Doch am Ende mit seinem Treffern wieder zu seinen Stärken zurückfand. So waren es auch die Gäste, die eine Überzahlsituation zur Führung nutzen. Doch die Antwort folgte auf dem Schläger. Ein Hin und Her in den ersten zwanzig Minuten bedeutete ein knappes 3:2 für die Hausherren.
Im zweiten Abschnitt sollte sich das Spiel etwas beruhigen, was in erster Linie an den beiden Mannschaftsverantwortlichen lag, die ihre Spieler gut in den Griff bekamen. Diese Entwicklung sollte im weiteren Verlauf mehr und mehr den Patriots zu Gute kommen. Im zweiten Drittel noch mit etwas Pech im Abschluss konnte das Team um Kapitän Max Keusen im Schlussdrittel frühzeitig die Weichen auf Sieg stellen. Vier Überzahltore (davon drei durch Marcel Patejdl) waren ein wichtiger Garant für die drei Punkte. Am nächsten Wochenende haben die Patriots spielfrei, bevor es am 15.04. in den Schwarzwald nach Spaichingen geht.
Patriots Siegen am Ende verdient mit 10:5 und zeigen im Schlussabschnitt wer Herr im Hause ist. Nur im ersten Abschnitt ließ man sich durch viele Nickligkeiten etwas von seinem Spiel abbringen
So spielten heute die Patriots:
Tor: Fabian Heyde
Feld: Sebastian Aletter, Max Keusen, Niklas Lachmann, Alex Schäfer, Alexander Blum, Alex Stengel, Marc Langer, André Lorei, Andre Gabler, Marcel Patejdl (3), Tim May (3), Dennis Schlicht (2), Tobias Etzel (1), Sven Schlicht (1), Mario Rosandic,

Weniger Erfolgreich war das Damenteam der Patriots. Am Ende unterlag man knapp gegen den amtierenden Meister Langenfeld mit 2:3 (0:1/1.2/1.0).


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz