1. Herren - News


Ein verlorener Sohn kehrt zurück

Patric begrüßt Marcel zurück zur Saison 2018Marcel Kempf ab 2018 im Patriots-Trikot. Qualität, große Erfahrung und jede Menge Identifikation für das Team bedeutet die Verpflichtung des Heimkehrers. Nach 2 Jahren 1.Bundesliga in Kassel wieder zurück in der Wetterau. Ex- Junioren-Nationaltorwart vervollständigt das Torhüterquartett der Patriots.

Die Rhein-Main Patriots sind sich mit einem wichtigen Baustein in Sachen Kaderplanung für die kommende Saison einig geworden. Marcel Kempf wird 2018 wieder das Trikot der Patriots tragen.

Der 24-jährige Torwart, der aus dem eigenen Nachwuchs kommt und schon bis 2015 im Kader des Wetterauer-Bundesligisten stand, ist definitiv kein Unbekannter. Marcel wurde im Patriots-Nachwuchs ausgebildet und entwickelte sich hervorragend. In der Altersklasse U19 schaffte er es bis in den Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft und wurde mit ihr Europameister. Im Anschluss sammelte er zahlreiche Erfahrung im Bundesliga-Team der Patriots, bis er 2016 nach Kassel wechselte. Dort spielte er 2 Jahre in der 1.Bundesliga.

Ab der kommenden Saison trägt er wieder das Trikot der Patriots mit der Nummer 44. Mit seiner Erfahrung aus 114 Bundesligaspielen soll er in der kommenden Spielzeit seiner neuen/alten Mannschaft, in der wohl stärksten 2. Bundesliga aller Zeiten, mit seinen drei Torhüterkollegen Felix Dombrowsky, Fabian Heyde und Carolin Walz den nötigen Rückhalt bieten.

Doch Priorität hat für Marcel im kommenden Jahr das Studium, weshalb er die aktuelle Luxussituation auf der Torhüterposition der Patriots sehr begrüßt. „Mit der Verpflichtung von Marcel haben wir unseren Wunschspieler auf der Torhüterposition für uns gewinnen können, er ist mit seinen erst 24 Jahren schon sehr erfahren und kann zu der überaus positiven Entwicklung des Teams, in den letzten beiden Jahren, einiges beitragen. Wir sind uns sicher, dass wir auf der Torhüterposition nun sehr gut besetzt sind und so natürlich über eine sehr gute Planungssicherheit verfügen, die es uns ermöglicht, immer mit einem starken Torhüterduo bei den Spielen aufzulaufen.

Gerade in den heißen Monaten und den Doppelwochenenden ein großer Vorteil und Verbesserung gegenüber 2017“, so der sportliche Leiter Patric Pfannmüller zufrieden über diese Verpflichtung.

Willkommen zurück Marcel Kempf!!!


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz