1. Damen - News


Patriots Damen mit erfolgreichster Saison seit Ihrer Gründung

Kam man in der Saison 2016 zum wiederholten Male wieder nicht über den letzten Tabellenplatz hinaus, stand man in dieser Saison kurz vor dem Einzug ins Finale um die deutsche Meisterschaft in der ersten Bundesliga, sowie vor dem Einzug in das Damen-Pokal-Finale.  

Als Tabellen Dritter in der Vorrunde, sicherten sich die Damen in dieser Saison zum ersten Mal einen Play Off Platz. Das Alleine war schon ein sehr großer Erfolg. Die Damen mussten sich hier gegen die SG Langenfeld, Bockumer Bulldogs, Spreewölfe Berlin, Mendener Mambas, Crash Eagles Kaarst und Düsseldorf Rams durchsetzen. Im Halbfinale, welches in Best-of-Three-Serie ausgespielt wurde, ging es gegen den Tabellen Zweiten Bockumer Bulldogs, die somit das Heimrecht auf Ihrer Seite hatten.

Stark dezimiert im Kader der Patriots, musste man sich im ersten Spiel noch mit 10:3 geschlagen geben. Das Unglaubliche konnte im Heimspiel mit einem 5:2 Sieg erreicht werden und somit ging es ins dritte Spiel. Ein Sieg würde nicht nur den Einzug ins Finale bedeuten, sondern auch die Teilnahme im Europapokal 2018. Hart umkämpft gegen sehr robust und körperlich spielende Bockumer, musste man sich aber mit 3:1 geschlagen geben.

Auch im diesjährigen Pokaltunier, welches in Langenfeld ausgetragen wurde, gingen die Damen ungeschlagen ins entscheidende Spiel um das Finale. Gegner waren die Spreewölfe aus Berlin. Auch hier ging man als Verlierer von der Fläche und verpasste das ganz große Ereignis wieder nur knapp. Das Spiel um Platz drei konnten die Duisburg Ducks erst im Penaltyschießen für sich entscheiden. Im Pokalfinale, Langenfeld vs. Berlin, nahmen die Berliner den Pokal mit in die Hauptstadt.

Auch wenn die Enttäuschung aus diesen beiden entscheidenden Spielen groß war, die Patriots Damen haben Ihre erfolgreichste Saison gespielt, auf die alle Beteiligten sehr stolz sind.

Allen ist bewusst, was in Zukunft noch möglich ist. „Bleibt der Kader in der Anzahl so stark, fast in allen Spielen konnte Trainer Siamak Nassi auf zwei gut aufgestellte Reihen zurückgreifen und werden sich die jüngeren und noch nicht so erfahrenen Spielerinnen weiterhin so gut entwickeln, wird man in Zukunft auch die „großen“ Spiele gewinnen“, so Trainier Siamak Nassi zuversichtlich.

Für den Erfolg verantwortlich waren:  Anna Boss, Lisa Würfel, Lisa Schweiger, Sandra Vallerien, Svenja Kötter, Melanie Mell, Dominic Napravnik, Emilia Witzel, Sandra Walter, Sabrina Richmond, Daniela Viel, Rebecca Kliem, Elisa Thoms, Teamleiter Manni Schweizer und Trainer Siamak Nassi.

Da im Verein die Nachwuchsförderung sehr groß geschrieben wird, ist man auf die Entwicklung von Rebecca und Lisa besonders stolz. Rebecca, die noch U16 spielt, wird bei den Damen schon jetzt als feste Verteidigerin eingesetzt. Trainiert Rebecca weiter so, wird es in Zukunft schwer sein, an Ihr vorbei zu kommen. Auch Lisa, die zum Ende letzter Saison sich erst für das Tor entschieden hat, trainiert neben den Damentraining einmal wöchentlich in TH-Training, welches von Anna Boss geleitet wird. An der sehr guten und schnellen Entwicklung von Lisa sieht man, dass Anna in Ihrem Training alles richtig macht.

Die Patriots Damen hoffen in der kommenden Saison auch weiterhin auf die geschlossene Teamleistung mit vielen erfolgreichen Spielen.        

Als Aufsteiger aus der 2. Damenliga werden die Duisburg Ducks in die 1. Bundesliga dazukommen. 


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz