Nachwuchs U16 - News


U16: IVA Rhein Main Patriots erobern Tabellenspitze

U16 - IVA vs Spaichingen - 2017Mit einem mehr als deutlichen 12:4 (4:1 / 5:1 / 3:2) Heimsieg fegte die Assenheimer Jugendmannschaft (U16) am Sonntag, d. 14.05.2017 den RV Badgers Spaichingen aus der eigenen Halle. Mit diesem - in dieser Höhe nicht erwarteten und niemals gefährdeten - Triumph stoßen die Hessen gleichzeitig die Gäste aus Baden-Würtemberg vom Thron der Skaterhockey Jugendliga Süd-West.

Die Gastgeber hatten von Anfang an die Partie voll im Griff. Schon in der ersten Spielminute machte das Team von Trainer Alexander Blum mächtig Druck auf das Tor der Spaichinger. In der 3., 6. und 10. Minute zogen die Patriots durch sehenswerte Treffer bereits auf und davon. Zwar konnten die Badgers in der 14. Minute kurzfristig mit einem Tor herankommen, doch kurz vor Ende des ersten Abschnitts bei exakt 14:57 auf der großen Anzeige, stellten die Wetterauer den alten Abstand von drei Treffern wieder her. Mit dieser komfortablen 4:1 Führung gingen die Patriots also in die erste Unterbrechung.

Im zweiten Drittel ging es auf dem Spielfeld so weiter, wie das erste endete. Die Übermacht der Hessen war äußerst deutlich. Insgesamt netzten die schnellen, mit guter Übersicht agierenden Niddataler, fünfmal (19., 22, 23. 24., 26, Spielminute) ein, die Gäste trafen in dieser Phase nur einmal (18. Min.), somit stand es zum zweiten Pausengang 9:2 für die Gastgeber.

Im Schlussdrittel ließen es die Rhein Main Patriots bewusst etwas ruhiger angehen, zumal einige Spieler im Anschluss an das Jugendspiel nochmals mit den Junioren (U19) gegen die Spaichinger ran mussten. Die Assenheimer trafen noch dreimal (35., 40. und 42. Min.), die Spaichinger zweimal (32. und 33. Min.). Der klare Sieg und die erhoffte Eroberung der Tabellenspitze war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Gratulation und Respekt!

IVA Rhein Main Patriots – RV Badgers Spaichingen 12:4 (4:1 / 5:1 / 3:2)
Strafen: Patriots 10 Min. / Badgers 12 Min.

IVA Rhein Main Patriots:
Langer, M. (C) / Herch, L. (A) / Heuzeroth, N. (G) / Stoll, J. / Schmidtmeister, E. / Kirschenbauer, C. / Ruhrig, J. / Reuner, T. / Lachmann, J. / Schneider, E. / Sommer, L. / Schuh, F.

Coach: Blum, A.


Inlinehockey
Deutscher Meister: 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2008
Deutscher Pokalsieger: 1999, 2001, 2005, 2006, 2007, 2008
European Champions Cup: 2003: 4. Platz - 2004: 3. Platz - 2005: Vorrunde - 2006: 7. Platz - 2007: 6. Platz - 2009: 8. Platz

Skaterhockey
Meister Regionalliga Südwest: 2009
Meister 2. Bundesliga Süd: 2010
European Champions Cup: 2012: 5. Platz